Posted on 4 Comments

🇬🇧Which Tesla to buy? A beginner’s guide.

The dilemma that concerned me five years ago when I was choosing my first used Tesla. I had no one to ask, but the comfort offered to me was the 8-year warranty on the motor and battery. But with that factory warranty, I wondered what would happen later, after it expired, and how to repair the battery and motor. The imposed fear of this became the cornerstone of EV CLINIC, a mission not only to debunk myths and stereotypes but also to sustainably solve future issues of electric vehicles, not just for oneself but for others as well. Switching to an EV increased my comfort: the ride is smoother and quieter, improved my routine because I charge at home, and every morning, a full tank awaits me for €10, enhancing my quality of life by not spending on fuel, regular breakdowns, and fossil car services.

Readers have often asked which Tesla to choose, so let’s briefly, clearly, and without much elaboration explain the criteria for buying a Tesla, its pros, and cons.

Tesla has one of the best and cheapest powertrain systems in the world but the biggest downside related to Tesla vehicles isn’t just the vehicle itself but the degraded experience in authorized service centers, where an increasingly inexperienced young team of mechanics and technicians works there. The most significant disappointment for many owners comes from the poor service experience, where problems remain unresolved, and new issues arise. Tesla’s middle management has decided to prioritize sales over service, thereby fundamentally undermining the Tesla post-sales experience. Early adopters know very well what I’m talking about.

Model S and X

Several times I switched from the Model S to the Model 3 and back; I’ve driven both the Model Y and Model X, but the king of the asphalt is the Model S with air suspension because it’s the most comfortable and quiet for driving.

The primary criterion for most Tesla buyers is always PRICE, FREE SUPERCHARGER, and then RANGE and other criteria. Note: Only vehicles produced until April 2017 have FREE SUC (sc01) linked to the car and stay with the car. Note 2: Some vehicles do not have FREE SUC before 2017 if: transferred from an older Tesla to a newer one, the owner damaged the car and didn’t repair it at an authorized service, transferred FREE SUC to a new vehicle, or purchased in Norway from a dealer, losing free charging.

All Model S and X vehicles manufactured until March 2020 have an 8-year warranty and UNLIMITED MILEAGE. Note 4: It’s advisable to check if a Tesla is UNSUPPORTED, meaning it has been salvaged, and the insurance declared it a total loss. In that case, Tesla deems it unsafe for the road and permanently deactivates the SUPERCHARGER. This means no charging at their stations.

The most reliable Model S models you can buy are those marked with xxD, indicating DUAL DRIVE, with two small reliable electric motors cooled with oil, never experiencing issues with water or moisture penetrating the stator zone.

The most reliable models are the 70D, 75D with a power output of 240kW, and the 85D, 90D, 100D with a power output of 315kW.

The 75D stands out as the winner on the entire list because of its usable battery capacity of 72.4kWh, which is the same capacity as the Model S 85 but with 14 blocks in the battery, not 16, making the vehicle 50 kilograms lighter. Additionally, the 75D excels in fast charging with ease, pulling 128KW of power and charging 200km of range in 20 minutes, even on vehicles with over 300,000 kilometers.

The reliability of the 75D model has been proven with vehicles reaching 300,000 kilometers and still running on original half shafts, a case not typical for the 85D, 90D, 100D, which incur additional costs of 2000 euros every 100,000 kilometers due to the higher power of 315kW and stronger torque on the front wheels tearing the CV joint of the half shaft.

Models marked as PxxD (P85D, P90D, P100D) are less reliable because they use a LARGE DRIVE UNIT on the rear axles, the same LDU motor found in S85 and P85 models, which may have issues with coolant seepage into the stator, potentially costing 7500 euros every 100,000 kilometers at an authorized service. However, repairing this motor preventively ensures its safety for the next 300,000 kilometers.

Models carrying labels S60, S70, S75, S85, S90, P85, P90 are RWD models without front-wheel drive, with a front trunk three times larger than all other models. These models have a primary issue with the electric motor, which hasn’t gained popularity due to a simple seal failure on the rotor, causing coolant to damage the motor. However, this motor has been documented to exceed 800,000 kilometers. Therefore, when buying this model, it’s advisable to perform timely preventive repairs to change the rotor cooling design to prevent coolant leakage with a newer generation Teflon seal. Therefore, this model S that you buy should be at least 5000 euros cheaper than a Dual drive model to make it worthwhile. The preventive motor repair with us costs 2800 euros + VAT 25%, totaling 3500 euros to prevent any issues on the motor for the next 6-7 years.

The S85 model I drive has a 100kWh battery installed and a patched motor prototype, and the vehicle has free supercharging for life. This RWD Model S is irreplaceable for several reasons. I particularly appreciate its spacious front trunk, fitting three travel bags. The rear trunk is incredible too; for instance, when I go to IKEA, I fold down the rear seats and have a space from the seats to the rear plastic of 2 meters and 3 centimeters, allowing me to accommodate IKEA furniture or other items and close the trunk. My Model S has 382,000 kilometers on the odometer, original air suspension, and I’ve only now replaced the front brake discs and pads (never replaced before). I’ve replaced all suspension components for about 1200 euros in materials.

For the maximum range, like for taxi services or long business trips, consider nothing less than the Model S 100D. Some might expect it to have free charging, but such a 100D in Europe was never sold.

Issues for models 60, 70, 75, 85, 90, P85, P90:

  • PTC Heater for cabin: NEW 700 euros, REPAIR 300 euros (every 300,000 kilometers)
  • PTC for battery: NEW 400 euros (every 300,000 kilometers)
  • LDU Motor: NEW 7500 euros, REPAIR 3500 euros (every 50,000 kilometers)
  • Battery: NEW 18000 euros, REPAIR 1000-5500 euros (every 600,000 kilometers with preventive RESEAL, every 150,000 kilometers without)
  • Door handles: NEW 250 euros, REPAIR 80 euros
  • Window lift mechanism: NEW 280 euros (every 150,000 kilometers for the driver)
  • Wiper mechanism: NEW 400 euros (every 200,000 kilometers)
  • Suspension, forks, brakes: ALL NEW about 1200 euros, brake discs and pads 700 euros (every 300,000 kilometers)
  • SLOW CHARGING ON FAST CHARGERS (unless it has a new 350V 88kWh battery partnumber 1014116)
  • OBC GEN2 charger: NEW 2500 euros, REPAIR 1200 euros (every 250,000 kilometers, the grid damages them)
  • Parking brake motor: NEW 650 euros, REPAIR 150 euros, repairable (every 250,000 kilometers)
  • Screen glue leak : NEW 800eur, MCU2 1500eur, EVC 450eur

Issues for Models 75D, 85D, 90D, 100D:

  • PTC Heater for cabin: NEW 700 euros, REPAIR 300 euros (every 300,000 kilometers)
  • PTC for battery: NEW 400 euros (every 300,000 kilometers)
  • Door handles: NEW 250 euros, REPAIR 80 euros
  • Front half shafts: NEW in Tesla parts and labor 1800 euros (every 100,000 kilometers)
  • Window lift mechanism: NEW 280 euros (every 150,000 kilometers for the driver)
  • Wiper mechanism: NEW 400 euros (every 200,000 kilometers)
  • Suspension, forks, brakes: ALL NEW about 1200 euros, brake discs and pads 700 euros (every 300,000 kilometers)
  • MOTORS ARE NOT A PROBLEM: NEW 3300 euros (every 600,000 kilometers)
  • BATTERY IS NOT A PROBLEM: NEW 18000 euros, REPAIR 1000-5500 euros (every 600,000 kilometers, RESEAL every 300,000 kilometers)
  • Screen glue leak : NEW 800eur, MCU2 1500eur, EVC 450eur

Issues for Models P85D, P90D, P100D:

  • PTC Heater for cabin: NEW 700 euros, REPAIR 300 euros (every 300,000 kilometers)
  • PTC for battery: NEW 400 euros (every 300,000 kilometers)
  • Door handles: NEW 250 euros, REPAIR 80 euros
  • Front half shafts: NEW in Tesla parts and labor 1800 euros (every 100,000 kilometers)
  • Window lift mechanism: NEW 280 euros (every 150,000 kilometers for the driver)
  • Wiper mechanism: NEW 400 euros (every 200,000 kilometers)
  • Suspension, forks, brakes: ALL NEW about 1200 euros, brake discs and pads 700 euros (every 300,000 kilometers)
  • LDU Motor: NEW 7500 euros, REPAIR 3500 euros (every 50,000 kilometers, or 300,000 kilometers if repaired preventively)
  • BATTERY IS NOT A PROBLEM: NEW 18000 euros, REPAIR 1000-5500 euros (every 600,000 kilometers, RESEAL every 300,000 kilometers)
  • Screen glue leak : NEW 800eur, MCU2 1500eur, EVC 450eur

ADVANTAGES: S60, 70, 75, 85, 90:

  • LARGE front trunk
  • Free supercharger for life
  • Softer ride
  • Have the best and simplest Autopilot AP1 that works

75D, 85D, 90D, 100D:

  • Some 75, 85, 90 have FREE SUPERCHARGER for life.
  • All-wheel drive
  • Reliable battery and motor
  • Some are still under warranty depending on the year
  • Adequate acceleration
  • Fast charging on supercharger
  • Some have the best and simplest Autopilot AP1 that works (if there are no side cameras)

P85D, P90D, P100D:

  • All-wheel drive
  • Acceleration in 3-3.5 seconds
  • Some are still under warranty depending on the year
  • Fast charging on supercharger
  • Reliable battery and front motor

PREFERRED VEHICLE FEATURES:

  • MCU2 retrofit – value 1550 euros
  • CCS Upgrade – value 150 euros
  • GLASS ROOF or HARD ROOF – even quieter and more comfortable
  • TOW BAR – value 2000 euros FREE SUPERCHARGER – value 5000 euros

Selection for different criteria:

  • TOP PERFORMANCE: P90D, P100D
  • MEDIUM PERFORMANCE: 85D, 90D, 100D
  • RANGE: 100D
  • CHEAPER OPTIONS: 85, 90, P85, P85D

What do all these numbers and descriptions mean now? Not to scare you but to provide insight into potential costs and factor in unforeseen expenses of 2000 euros when buying. Some owners who bought an EV with their last savings get disappointed with the first breakdown, forgetting they’re buying a vehicle with 500 horsepower and 7-8 years of age. Most vehicles purchased in the EU and imported are usually well-maintained, cared for, and often don’t encounter sudden expenses. However, rare owners experienced one problem after another, believe it or not, with vehicles with low mileage, around 100,000 kilometers. Personally, I buy the cheapest one under 20,000 euros, address minor issues, and drive for free.

The kilometers on a Tesla aren’t critical because most vehicles with high mileage are in extremely good condition inside and out. The Model S used exceptionally high-quality materials both inside and outside. The entire vehicle and body are made of aluminum, so corrosion will never be an issue.

During the vehicle inspection before purchase, check that the motor doesn’t make any buzzing noises (there should be no sound). When changing direction from Drive to Reverse, there should be no clunking (indicating a broken rubber mount). Check for any rattling in the suspension while driving, ensure the vehicle charges at the supercharger (if it doesn’t, there might be manipulation or a fault). These checks will make you an expert buyer. Anything found wrong with the vehicle doesn’t determine the outcome of the purchase but rather the vehicle’s price from the seller. Some models might have, for example, a CCS adapter for fast charging, some might have MCU2 middle screens of the new generation with YouTube and Netflix, and some might have all door handles revised to revision 3. These are things that increase the value of the vehicle. Lastly, inspect the battery from the underside, crouch down and visually check for any dents on the housing. If the dents are larger than 8mm, then a vehicle still under warranty loses the battery warranty. Scratches and the like aren’t an issue; holes and larger dents could be problematic. You can crouch down, use a lamp and your phone’s camera to inspect the underside of the battery or use a lift.

Buy only and exclusively in these countries: GERMANY, AUSTRIA, BELGIUM, DENMARK, NETHERLANDS, ITALY, FRANCE, SWEDEN, NORWAY

Vehicles from Poland, Romania, Bulgaria are, in most cases, poorly maintained, USA imports come with deactivated superchargers and other issues like manipulated mileage (so far, I’ve only come across one in Bulgaria).

TOP1: 75D TOP3: 85D 90D 100D TOPX: S85 S90 P85 P90 P85D P90D P100D

If an S85 costs 20,000 euros and a 75D costs 35,000 euros, without FREE charging, the S85 seems like a more logical choice due to the 15,000-euro price difference. However, if you travel a lot and need fast charging, then the 75D is a more logical choice. Model S can be found from 16,000 euros with free charging and potentially minor issues.

Very often, you can come across a faulty one for 10,000 euros. If it’s the motor, the cost would be around 3,500, and you’d have a car with a warranty. If it’s the battery, the cost would be around 5,000. If the car is good, if you don’t buy it, I will.

If I remember anything else for this list, I’ll add it later.


MODEL 3 and Y

The primary criterion for most Tesla buyers is always PRICE, followed by RANGE and other criteria.

Note: Only vehicles produced until April 2021 have unlocked GTW for coding and unlocking. Note 2: Only vehicles from March 2021 have the Heat Pump system. Note 3: All Model 3 and Y vehicles have an 8-year warranty, SR up to 160,000 km, and LR and Performance up to 192,000 km.

The most reliable Model 3 and Y is each existing model. SR only has rear-wheel drive, while LR and P have all-wheel drive. Some “unicorn” exceptions exist, such as when Model 3 LR has only rear-wheel drive, making it the most sought-after model with the longest range.

Issues for Model 3 models up to 2021:

  • PTC Heater for cabin: NEW 700 euros, Repair 300 euros (every 200,000 km)
  • LDU motor mounts: NEW 80 euros, Repair 80 euros (every 200,000 km)
  • Battery: NEW 18,000 euros, Repair 1,000-5,500 euros (every 600,000 km or every 300,000 km if charged to 100% or little on DC)
  • Suspension forks/brakes: ALL NEW about 1,200 euros, brake pads 700 (every 150,000 km)
  • Front upper suspension arms squeak, water enters the ball joint: NEW 160eur, AFTERMARKET 320eur (every 40000km).
  • Moisture in rear lamps: NEW piece 200 euros
  • Charge port error – MASS: Repair 100 euros
  • Cabin filter 2x: NEW 40 euros (every 6 months)
  • OBC: NEW 1,200 euros (located in the battery, every 250,000 km)
  • Steering wheel, faux leather peels off: NEW 1,000 euros, Redressing 300 euros
  • Some cosmetic defects, rubber around the door, squeaking window lift, brakes corrode from disuse

Issues for Model 3 SR up to 2020 with NMC batteries:

  • Battery: NEW 18,000 euros, Repair 1,000-5,500 euros (every 250,000 km)
    Front upper suspension arms squeak, water enters the ball joint: NEW 160eur, AFTERMARKET 320eur (every 40000km).
  • OBC: NEW 1,200 euros (located in the battery, every 250,000 km)
  • Steering wheel, vegan leather peels off: NEW 1,000 euros, Redressing 300 euros
  • Some cosmetic defects, rubber around the door, squeaking window lift, brakes corrode from disuse
  • Charge port error – MASS: Repair 100 euros

Issues for Model 3 SR+ LR and P from 2021:

  • Battery: NEW 18,000 euros, Repair 1,000-5,500 euros (every 400,000 km-claim)
  • Front upper suspension arms squeak, water enters the ball joint: NEW 160eur, AFTERMARKET 320eur (every 40000km).
  • Suspension forks/brakes: ALL NEW about 1,200 euros, brakes and pads 700 (every 150,000 km)
  • Problematic HEAT PUMP system, foam contaminates the entire system damages the compressor. NEW: 1,800 euros OCTO+COMP
  • OBC: NEW 1,200 euros (located in the battery, every 250,000 km)
  • Steering wheel, vegan leather peels off: NEW 1,000 euros, Redressing 300 euros
  • Some cosmetic defects, rubber around the door, squeaking window lifting, brakes corrode because rarely used.

Advantages of Model 3 and Y depend on the buyer’s needs; it’s an advantage for some and nothing for others. For some, the interior is quite monotonous and spartan, tasteless, while others adore it (and I appreciate the simplicity). The seats are extremely comfortable, but the ride is somewhat less comfortable than Model S and X. Tire noise/micro-vibrations are transmitted to the cabin at higher speeds, and it’s stiffer for longer rides than Model S. The existence of a panoramic glass is also a downside, causing fatigue and headaches in the summer. This is a problem shared by all manufacturers who’ve thought to put glass above the driver is good idea, causing interference. The glass lacks UV protection, making it unbearable in summer without shades. A significant advantage of Model 3 and Y is fast charging; at V3 250 kW chargers, the vehicle is fully charged in 20 minutes, allowing you to quickly run errands or grab a coffee.

Model Y shares the same recommendations as Model 3, with the difference in comfort due to its higher height. It’s easier to get in and out of the vehicle. The trunk is larger, and access is through the fifth door.

The new Model 3 Higland is an absolute wonder and revolution in design and interior and exterior quality. The cabin is quieter during the drive, and the seats are even more comfortable.

Model 3 starts from 25,000 euros in German ads, which is an exceptionally good price. For those who travel a lot, charge at home, and use the supercharger, this vehicle will pay off entirely over 200,000 km. According to me, even the first LR models without the Heat Pump system have fewer issues, and the savings from that optimization may not be noticeable because we have a mild climate in the Balkans. Your biggest expense will be the front forks, which creak when water enters the ball, cabin filter, and supercharger charging at 0.38 euros per kWh.

WHAT I DRIVE:
Tesla S85 2014 AP1 Free SUC AP1 380,000 km
Smart 451ED 2014 Tuned battery 80,000 km
Smart 453EQ 2019 35,000 km
eGolf 2015 24kwh 250,000 km

TOP Sellers:

đŸ‡©đŸ‡ȘRatgeber zum Kauf eines gebrauchten Teslas

Die ZwickmĂŒhle, die mich vor fĂŒnf Jahren beschĂ€ftigte, als ich meinen ersten gebrauchten Tesla auswĂ€hlte. Ich hatte niemanden, den ich fragen konnte, aber der Komfort, der mir geboten wurde, war die 8-jĂ€hrige Garantie auf den Motor und die Batterie. Aber mit dieser Werksgarantie fragte ich mich, was spĂ€ter passieren wĂŒrde, nachdem sie abgelaufen war, und wie man die Batterie und den Motor reparieren könnte. Die aufgezwungene Angst davor wurde zum Eckpfeiler von EV CLINIC, einer Mission, die nicht nur dazu diente, Mythen und Stereotypen zu entlarven, sondern auch zukĂŒnftige Probleme von Elektrofahrzeugen nachhaltig zu lösen, nicht nur fĂŒr sich selbst, sondern auch fĂŒr andere. Der Wechsel zu einem Elektroauto steigerte meinen Komfort: Die Fahrt ist ruhiger und leiser, verbesserte meinen Alltag, weil ich zu Hause lade, und jeden Morgen erwartet mich ein voller Tank fĂŒr 10 Euro, was meine LebensqualitĂ€t steigert, indem ich nicht fĂŒr Treibstoff, regelmĂ€ĂŸige Pannen und Serviceleistungen bei fossilen Autos bezahlen muss.

Leser haben oft gefragt, welchen Tesla sie wĂ€hlen sollen. Lassen Sie uns daher kurz, klar und ohne viel Ausarbeitung die Kriterien fĂŒr den Kauf eines Tesla, seine Vor- und Nachteile erklĂ€ren.

Tesla verfĂŒgt ĂŒber eines der besten und gĂŒnstigsten Antriebssysteme der Welt, aber es gibt auch einen grĂ¶ĂŸte Nachteil bei Tesla-Fahrzeugen besteht nicht nur im Fahrzeug selbst, sondern auch in der verschlechterten Erfahrung in autorisierten Servicezentren, in denen ein zunehmend unerfahrenes junges Team von Mechanikern und Technikern arbeitet. Die grĂ¶ĂŸte EnttĂ€uschung vieler Besitzer kommt aus der schlechten Serviceerfahrung, in der Probleme ungelöst bleiben und neue Probleme entstehen. Das mittlere Management von Tesla hat beschlossen, den Verkauf gegenĂŒber dem Service zu priorisieren und damit das Tesla-Kauferlebnis grundlegend zu untergraben. FrĂŒhzeitige Anwender wissen sehr gut, wovon ich spreche.

Model S und X

Mehrmals wechselte ich zwischen dem Model S und dem Model 3 hin und her; ich habe sowohl das Model Y als auch das Model X gefahren, aber der König des Asphalts ist das Model S mit Luftfederung, weil es am komfortabelsten und ruhigsten zu fahren ist.

Das Hauptkriterium fĂŒr die meisten Tesla-KĂ€ufer ist immer der PREIS, KOSTENLOSES SUPERCHARGING und dann die REICHWEITE und andere Kriterien. Hinweis: Nur Fahrzeuge, die bis April 2017 produziert wurden, haben kostenloses SUC (sc01), das mit dem Auto verknĂŒpft ist und beim Auto bleibt. Hinweis 2: Einige Fahrzeuge haben vor 2017 kein kostenloses SUC, wenn: sie von einem Ă€lteren Tesla auf einen neueren ĂŒbertragen wurden, der Besitzer das Auto beschĂ€digt hat und es nicht bei einem autorisierten Service repariert wurde, das kostenlose SUC auf ein neues Fahrzeug ĂŒbertragen wurde oder es in Norwegen von einem HĂ€ndler gekauft wurde und dadurch das kostenlose Laden verloren ging.

Alle Model S- und X-Fahrzeuge, die bis MĂ€rz 2020 hergestellt wurden, haben eine 8-jĂ€hrige Garantie und UNBEGRENZTE KILOMETERLEISTUNG. Hinweis 4: Es ist ratsam zu ĂŒberprĂŒfen, ob ein Tesla UNSUPPORTED ist, was bedeutet, dass er geborgen wurde und von der Versicherung als Totalschaden eingestuft wurde. In diesem Fall stuft Tesla das Fahrzeug als nicht sicher fĂŒr die Straße ein und deaktiviert dauerhaft den SUPERCHARGER. Dies bedeutet, dass kein Laden an ihren Stationen möglich ist.

Die zuverlĂ€ssigsten Model S-Modelle, die Sie kaufen können, sind diejenigen, die mit xxD gekennzeichnet sind, was auf DUAL DRIVE hinweist, mit zwei kleinen, zuverlĂ€ssigen elektrischen Motoren, die mit Öl gekĂŒhlt werden und nie Probleme mit eindringendem Wasser oder Feuchtigkeit in die Statorzone hatten.

Die zuverlÀssigsten Modelle sind der 70D, 75D mit einer Leistung von 240 kW und der 85D, 90D, 100D mit einer Leistung von 315 kW.

Der 75D ragt als Gewinner der gesamten Liste heraus aufgrund seiner nutzbaren BatteriekapazitĂ€t von 72,4 kWh, die dieselbe KapazitĂ€t wie das Model S 85, aber mit 14 Blöcken in der Batterie, nicht 16, aufweist und das Fahrzeug um 50 Kilogramm leichter macht. DarĂŒber hinaus punktet der 75D im schnellen Laden mĂŒhelos, zieht 128 kW Leistung und lĂ€dt in 20 Minuten 200 km Reichweite auf, auch bei Fahrzeugen mit ĂŒber 300.000 Kilometern.

Die ZuverlÀssigkeit des 75D-Modells wurde bei Fahrzeugen nachgewiesen, die 300.000 Kilometer erreicht haben und immer noch mit originalen Halbwellen laufen, was bei den 85D, 90D, 100D nicht typisch ist, da hier aufgrund der höheren Leistung von 315 kW und des stÀrkeren Drehmoments auf den VorderrÀdern der CV-Gelenk der Halbwelle zusÀtzliche Kosten von 2000 Euro alle 100.000 Kilometer anfallen.

Modelle mit der Kennzeichnung PxxD (P85D, P90D, P100D) sind weniger zuverlĂ€ssig, da sie eine GROSSE ANTRIEBSEINHEIT an den HinterrĂ€dern verwenden, denselben LDU-Motor, der in den Modellen S85 und P85 zu finden ist, der möglicherweise Probleme mit KĂŒhlmittelaustritt in den Stator hat, was potenziell alle 100.000 Kilometer 7500 Euro bei einem autorisierten Service kosten könnte. Allerdings gewĂ€hrleistet die vorbeugende Reparatur dieses Motors seine Sicherheit fĂŒr die nĂ€chsten 300.000 Kilometer.

Modelle mit der Bezeichnung S60, S70, S75, S85, S90, P85, P90 sind Hinterradantriebsmodelle ohne Allradantrieb, mit einem vorderen Kofferraum, der dreimal grĂ¶ĂŸer ist als bei allen anderen Modellen. Diese Modelle haben ein Hauptproblem mit dem Elektromotor, das aufgrund eines einfachen Dichtungsversagens am Rotor nicht beliebt geworden ist und dazu fĂŒhrt, dass das KĂŒhlmittel den Motor beschĂ€digt. Dieser Motor hat jedoch eine dokumentierte Laufleistung von mehr als 800.000 Kilometern. Daher ist es ratsam, bei Kauf dieses Modells rechtzeitig vorbeugende Reparaturen durchzufĂŒhren, um das RotorkĂŒhlungsdesign zu Ă€ndern und ein Auslaufen des KĂŒhlmittels mit einer neueren Teflondichtung zu verhindern. Daher sollte dieses Model S, das Sie kaufen, mindestens 5000 Euro gĂŒnstiger sein als ein Dual-Drive-Modell, damit es sich lohnt. Die vorbeugende Motorreparatur kostet bei uns 2800 Euro + Mehrwertsteuer 25 % und summiert sich auf 3500 Euro, um Probleme am Motor fĂŒr die nĂ€chsten 6-7 Jahre zu verhindern.

Das von mir gefahrene S85-Modell hat eine installierte 100-kWh-Batterie und einen modifizierten Motorentyp und das Fahrzeug hat lebenslang kostenloses Supercharging. Dieses Model S mit Hinterradantrieb ist aus mehreren GrĂŒnden unersetzlich. Ich schĂ€tze besonders seinen gerĂ€umigen vorderen Kofferraum, der drei Reisetaschen aufnimmt. Der hintere Kofferraum ist ebenfalls unglaublich; wenn ich zum Beispiel zu IKEA gehe, klappen ich die RĂŒcksitze um und habe einen Raum von den Sitzen bis zum hinteren Kunststoff von 2 Metern und 3 Zentimetern, der es mir ermöglicht, IKEA-Möbel oder andere GegenstĂ€nde unterzubringen und den Kofferraum zu schließen. Mein Model S hat 382.000 Kilometer auf dem Tacho, originale Luftfederung, und ich habe gerade erst die vorderen Bremsscheiben und BelĂ€ge ausgetauscht (nie zuvor ausgetauscht). Ich habe alle Fahrwerkskomponenten fĂŒr etwa 1200 Euro an Materialien ausgetauscht.

FĂŒr maximale Reichweite, wie bei Taxidiensten oder langen GeschĂ€ftsreisen, sollten Sie nichts weniger als das Model S 100D in Betracht ziehen. Ein solcher 100D wurde jedoch in Europa nie mit kostenlosem Laden verkauft.

Probleme fĂŒr Modelle 60, 70, 75, 85, 90, P85, P90:

  • PTC-Heizung fĂŒr die Kabine: NEU 700 Euro, REPARATUR 300 Euro (alle 300.000 Kilometer)
  • PTC fĂŒr die Batterie: NEU 400 Euro (alle 300.000 Kilometer)
  • LDU-Motor: NEU 7500 Euro, REPARATUR 3500 Euro (alle 50.000 Kilometer)
  • Batterie: NEU 18000 Euro, REPARATUR 1000-5500 Euro (alle 600.000 Kilometer mit vorbeugender NEUVERSIEGELUNG, alle 150.000 Kilometer ohne)
  • TĂŒrgriffe: NEU 250 Euro, REPARATUR 80 Euro
  • Fensterhebemechanismus: NEU 280 Euro (alle 150.000 Kilometer fĂŒr den Fahrer)
  • Wischmechanismus: NEU 400 Euro (alle 200.000 Kilometer)
  • Federung, Gabeln, Bremsen: ALLES NEU etwa 1200 Euro, Bremsscheiben und -belĂ€ge 700 Euro (alle 300.000 Kilometer)
  • LANGSAMES LADEN AN SCHNELLLADESTATIONEN (es sei denn, es gibt eine neue 350V 88kWh Batterie mit der Teilenummer 1014116)
  • OBC GEN2 LadegerĂ€t: NEU 2500 Euro, REPARATUR 1200 Euro (alle 250.000 Kilometer, das Stromnetz beschĂ€digt sie)
  • Parkbremsmotor: NEU 650 Euro, REPARATUR 150 Euro, reparabel (alle 250.000 Kilometer)
  • Bildschirmleimleckage: NEU 800 Euro, MCU2 1500 Euro, EVC 450 Euro

Probleme fĂŒr Modelle 75D, 85D, 90D, 100D:

  • PTC-Heizung fĂŒr die Kabine: NEU 700 Euro, REPARATUR 300 Euro (alle 300.000 Kilometer)
  • PTC fĂŒr die Batterie: NEU 400 Euro (alle 300.000 Kilometer)
  • TĂŒrgriffe: NEU 250 Euro, REPARATUR 80 Euro
  • Vordere Halbwellen: NEU in Tesla Teilen und Arbeitskosten 1800 Euro (alle 100.000 Kilometer)
  • Fensterhebemechanismus: NEU 280 Euro (alle 150.000 Kilometer fĂŒr den Fahrer)
  • Wischmechanismus: NEU 400 Euro (alle 200.000 Kilometer)
  • Federung, Gabeln, Bremsen: ALLES NEU etwa 1200 Euro, Bremsscheiben und -belĂ€ge 700 Euro (alle 300.000 Kilometer)
  • MOTOREN SIND KEIN PROBLEM: NEU 3300 Euro (alle 600.000 Kilometer)
  • BATTERIE IST KEIN PROBLEM: NEU 18000 Euro, REPARATUR 1000-5500 Euro (alle 600.000 Kilometer, NEUVERSIEGELUNG alle 300.000 Kilometer)
  • Bildschirmleimleckage: NEU 800 Euro, MCU2 1500 Euro, EVC 450 Euro

Probleme fĂŒr Modelle P85D, P90D, P100D:

  • PTC-Heizung fĂŒr die Kabine: NEU 700 Euro, REPARATUR 300 Euro (alle 300.000 Kilometer)
  • PTC fĂŒr die Batterie: NEU 400 Euro (alle 300.000 Kilometer)
  • TĂŒrgriffe: NEU 250 Euro, REPARATUR 80 Euro
  • Vordere Halbwellen: NEU in Tesla Teilen und Arbeitskosten 1800 Euro (alle 100.000 Kilometer)
  • Fensterhebemechanismus: NEU 280 Euro (alle 150.000 Kilometer fĂŒr den Fahrer)
  • Wischmechanismus: NEU 400 Euro (alle 200.000 Kilometer)
  • Federung, Gabeln, Bremsen: ALLES NEU etwa 1200 Euro, Bremsscheiben und -belĂ€ge 700 Euro (alle 300.000 Kilometer)
  • LDU-Motor: NEU 7500 Euro, REPARATUR 3500 Euro (alle 50.000 Kilometer, oder alle 300.000 Kilometer bei vorbeugender Reparatur)
  • BATTERIE IST KEIN PROBLEM: NEU 18000 Euro, REPARATUR 1000-5500 Euro (alle 600.000 Kilometer, NEUVERSIEGELUNG alle 300.000 Kilometer)
  • Bildschirmleimleckage: NEU 800 Euro, MCU2 1500 Euro, EVC 450 Euro

VORTEILE: S60, 70, 75, 85, 90:

  • GROßER vorderer Kofferraum
  • Kostenloses lebenslanges Supercharging
  • Weicheres FahrgefĂŒhl
  • Haben den besten und einfachsten Autopiloten AP1, der funktioniert

75D, 85D, 90D, 100D:

  • Einige 75, 85, 90 haben lebenslanges kostenloses Supercharging.
  • Allradantrieb
  • ZuverlĂ€ssige Batterie und Motor
  • Einige sind je nach Jahr noch in der Garantie
  • Angemessene Beschleunigung
  • Schnelles Laden am Supercharger
  • Einige haben den besten und einfachsten Autopiloten AP1, der funktioniert (wenn keine Seitenkameras vorhanden sind)

P85D, P90D, P100D:

  • Allradantrieb
  • Beschleunigung in 3-3,5 Sekunden
  • Einige sind je nach Jahr noch in der Garantie
  • Schnelles Laden am Supercharger
  • ZuverlĂ€ssige Batterie und Vordermotor

BEVORZUGTE FAHRZEUGMERKMALE:

  • MCU2 NachrĂŒstung – Wert 1550 Euro
  • CCS-Upgrade – Wert 150 Euro
  • GLASDACH oder FESTES DACH – noch leiser und komfortabler
  • ANHÄNGERKUPPLUNG – Wert 2000 Euro KOSTENLOSES SUPERCHARGING – Wert 5000 Euro

Auswahlkriterien:

  • TOP-PERFORMANCE: P90D, P100D
  • MITTLERE LEISTUNG: 85D, 90D, 100D
  • REICHWEITE: 100D
  • BILLIGERE OPTIONEN: 85, 90, P85, P85D

Was bedeuten nun all diese Zahlen und Beschreibungen? Nicht, um Ihnen Angst zu machen, sondern um Einblick in potenzielle Kosten zu geben und unvorhergesehene Ausgaben von 2000 Euro beim Kauf zu berĂŒcksichtigen. Einige Besitzer, die ein Elektrofahrzeug mit ihren letzten Ersparnissen gekauft haben, sind enttĂ€uscht von der ersten Panne und vergessen dabei, dass sie ein Fahrzeug mit 500 PS und 7-8 Jahren kaufen. Die meisten in der EU gekauften und importierten Fahrzeuge werden in der Regel gut gewartet, gepflegt und haben oft keine plötzlichen Ausgaben. Es gibt jedoch einige seltene Besitzer, die Problem um Problem erleben, glauben Sie es oder nicht, bei Fahrzeugen mit geringer Laufleistung, etwa 100.000 Kilometer. Persönlich kaufe ich das gĂŒnstigste unter 20.000 Euro, kĂŒmmere mich um kleinere Probleme und fahre kostenlos.

Die Kilometer auf einem Tesla sind nicht entscheidend, da die meisten Fahrzeuge mit hoher Laufleistung sowohl innen als auch außen in einem extrem guten Zustand sind. Der Model S verwendet außergewöhnlich hochwertige Materialien sowohl im Innen- als auch im Außenbereich. Das gesamte Fahrzeug und die Karosserie bestehen aus Aluminium, Korrosion ist also nie ein Problem.

WĂ€hrend der Fahrzeuginspektion vor dem Kauf ĂŒberprĂŒfen Sie, dass der Motor keine SummgerĂ€usche macht (es sollte kein GerĂ€usch zu hören sein). Beim Wechseln von VorwĂ€rts- in den RĂŒckwĂ€rtsgang sollte es kein Klacken geben (das auf eine defekte Gummihalterung hinweisen kann). ÜberprĂŒfen Sie auf irgendwelches Rasseln in der Federung wĂ€hrend der Fahrt, stellen Sie sicher, dass das Fahrzeug am Supercharger lĂ€dt (wenn nicht, könnte Manipulation oder ein Fehler vorliegen). Diese ÜberprĂŒfungen machen Sie zu einem ExpertenkĂ€ufer. Alles, was mit dem Fahrzeug nicht stimmt, bestimmt nicht das Ergebnis des Kaufs, sondern vielmehr den Fahrzeugpreis vom VerkĂ€ufer. Einige Modelle könnten zum Beispiel einen CCS-Adapter fĂŒr Schnellladung haben, einige könnten MCU2-Mittelbildschirme der neuen Generation mit YouTube und Netflix haben, und einige könnten alle TĂŒrgriffe auf Überarbeitung 3 ĂŒberprĂŒft haben. Dies sind Dinge, die den Wert des Fahrzeugs erhöhen. Untersuchen Sie abschließend die Batterie von unten, hocken Sie sich hin und ĂŒberprĂŒfen Sie visuell auf irgendwelche Beulen am GehĂ€use. Wenn die Beulen grĂ¶ĂŸer als 8 mm sind, verliert ein Fahrzeug, das noch in der Garantie ist, die Batteriegarantie. Kratzer und Ă€hnliches sind kein Problem; Löcher und grĂ¶ĂŸere Beulen könnten jedoch problematisch sein. Sie können sich hinhocken, eine Lampe und die Kamera Ihres Telefons verwenden, um die Unterseite der Batterie zu inspizieren, oder einen HebebĂŒhne verwenden.

Kaufen Sie ausschließlich in diesen LĂ€ndern: DEUTSCHLAND, ÖSTERREICH, BELGIEN, DÄNEMARK, NIEDERLANDE, ITALIEN, FRANKREICH, SCHWEDEN, NORWEGEN

Fahrzeuge aus Polen, RumĂ€nien, Bulgarien sind in den meisten FĂ€llen schlecht gewartet, Importe aus den USA kommen mit deaktivierten Superchargern und anderen Problemen wie manipulierten KilometerstĂ€nden (bisher bin ich nur auf ein solches Fahrzeug in Bulgarien gestoßen).

TOP1: 75D
TOP3: 85D 90D 100D
TOPX: S85 S90 P85 P90 P85D P90D P100D

Wenn ein S85 20.000 Euro kostet und ein 75D 35.000 Euro kostet, ohne kostenlose Aufladung, erscheint der S85 aufgrund des Preisunterschieds von 15.000 Euro logischer. Wenn Sie jedoch viel reisen und schnelles Aufladen benötigen, ist der 75D die logischere Wahl. Ein Model S ist ab 16.000 Euro mit kostenloser Ladung und möglicherweise geringfĂŒgigen Problemen erhĂ€ltlich.

Sehr oft kann man ein fehlerhaftes Fahrzeug fĂŒr 10.000 Euro finden. Wenn es der Motor ist, wĂ€ren die Kosten etwa 3.500, und Sie hĂ€tten ein Auto mit Garantie. Wenn es die Batterie ist, wĂ€ren die Kosten etwa 5.000. Wenn das Auto gut ist, und Sie es nicht kaufen, werde ich es tun.

Wenn mir noch etwas fĂŒr diese Liste einfĂ€llt, werde ich es spĂ€ter hinzufĂŒgen.

Model 3 und Y

Das primĂ€re Kriterium fĂŒr die meisten Tesla-KĂ€ufer ist immer der PREIS, gefolgt von der REICHWEITE und anderen Kriterien.

Hinweis: Nur Fahrzeuge, die bis April 2021 hergestellt wurden, haben GTW fĂŒr Codierung und Freischaltung. Hinweis 2: Nur Fahrzeuge ab MĂ€rz 2021 haben das Heat Pump-System. Hinweis 3: Alle Model 3- und Y-Fahrzeuge haben eine 8-jĂ€hrige Garantie, SR bis zu 160.000 km und LR und Performance bis zu 192.000 km.

Das zuverlĂ€ssigste Modell 3 und Y ist jedes vorhandene Modell. SR hat nur Hinterradantrieb, wĂ€hrend LR und P Allradantrieb haben. Es gibt einige “Einhorn”-Ausnahmen, wie zum Beispiel wenn das Modell 3 LR nur Hinterradantrieb hat, was es zum meistgesuchten Modell mit der lĂ€ngsten Reichweite macht.

Probleme fĂŒr Model 3-Modelle bis 2021:

  • PTC-Heizung fĂŒr die Kabine: NEU 700 Euro, Reparatur 300 Euro (alle 200.000 km)
  • LDU-Motorhalterungen: NEU 80 Euro, Reparatur 80 Euro (alle 200.000 km)
  • Batterie: NEU 18.000 Euro, Reparatur 1.000-5.500 Euro (alle 600.000 km oder alle 300.000 km bei 100% Ladung oder wenig auf Gleichstrom)
  • Federungsgabeln/Bremsen: ALLES NEU ca. 1.200 Euro, BremsbelĂ€ge 700 (alle 150.000 km)
  • Quietschen der vorderen oberen Federungsgabeln, Wasser tritt in die Kugelgelenke ein: NEU 160 Euro, NACHBAU 320 Euro (alle 40.000 km).
  • Feuchtigkeit in den hinteren Lampen: NEU StĂŒck 200 Euro
  • Ladeporthinweis – MASSE: Reparatur 100 Euro
  • Kabinenfilter 2x: NEU 40 Euro (alle 6 Monate)
  • OBC: NEU 1.200 Euro (befindet sich in der Batterie, alle 250.000 km)
  • Lenkrad, Kunstleder löst sich ab: NEU 1.000 Euro, Aufbereitung 300 Euro
  • Einige kosmetische MĂ€ngel, Gummi um die TĂŒr, quietschende Fensterheber, Bremsen korrodieren durch Nichtbenutzung

Probleme fĂŒr Model 3 SR bis 2020 mit NMC-Batterien:

  • Batterie: NEU 18.000 Euro, Reparatur 1.000-5.500 Euro (alle 250.000 km)
  • Quietschen der vorderen oberen Federungsgabeln, Wasser tritt in die Kugelgelenke ein: NEU 160 Euro, NACHBAU 320 Euro (alle 40.000 km).
  • OBC: NEU 1.200 Euro (befindet sich in der Batterie, alle 250.000 km)
  • Lenkrad, veganes Leder löst sich ab: NEU 1.000 Euro, Aufbereitung 300 Euro
  • Einige kosmetische MĂ€ngel, Gummi um die TĂŒr, quietschende Fensterheber, Bremsen korrodieren durch Nichtbenutzung
  • Ladeporthinweis – MASSE: Reparatur 100 Euro

Probleme fĂŒr Model 3 SR+ LR und P ab 2021:

  • Batterie: NEU 18.000 Euro, Reparatur 1.000-5.500 Euro (alle 400.000 km-Claim)
  • Quietschen der vorderen oberen Federungsgabeln, Wasser tritt in die Kugelgelenke ein: NEU 160 Euro, NACHBAU 320 Euro (alle 40.000 km).
  • Federungsgabeln/Bremsen: ALLES NEU ca. 1.200 Euro, Bremsen und BelĂ€ge 700 (alle 150.000 km)
  • Problematisches HEAT PUMP-System, Schaumstoff kontaminiert das gesamte System, beschĂ€digt den Kompressor. NEU: 1.800 Euro OCTO+COMP
  • OBC: NEU 1.200 Euro (befindet sich in der Batterie, alle 250.000 km)
  • Lenkrad, veganes Leder löst sich ab: NEU 1.000 Euro, Aufbereitung 300 Euro

Einige kosmetische MĂ€ngel, Gummi um die TĂŒr, quietschende Fensterheber, Bremsen korrodieren, weil sie selten benutzt werden.

Die Vorteile von Model 3 und Y hĂ€ngen von den BedĂŒrfnissen des KĂ€ufers ab; fĂŒr einige ist es ein Vorteil und fĂŒr andere nichts. FĂŒr manche ist das Interieur ziemlich monoton und spartanisch, geschmacklos, wĂ€hrend es von anderen verehrt wird (und ich schĂ€tze die Einfachheit). Die Sitze sind Ă€ußerst bequem, aber die Fahrt ist etwas weniger komfortabel als beim Model S und X. ReifengerĂ€usche/Mikrovibrationen werden bei höheren Geschwindigkeiten in die Kabine ĂŒbertragen, und auf lĂ€ngeren Fahrten ist es steifer als beim Model S. Die Existenz eines Panoramaglases ist ebenfalls ein Nachteil, da es im Sommer MĂŒdigkeit und Kopfschmerzen verursacht. Dies ist ein Problem, das alle Hersteller teilen, die gedacht haben, Glas ĂŒber dem Fahrer sei eine gute Idee und Störungen verursacht. Das Glas hat keinen UV-Schutz, was es im Sommer ohne Sonnenschutz unertrĂ€glich macht. Ein bedeutender Vorteil von Model 3 und Y ist das schnelle Laden; an V3 250 kW-Ladern ist das Fahrzeug in 20 Minuten vollstĂ€ndig aufgeladen, sodass Sie schnell Besorgungen erledigen oder einen Kaffee holen können.

Das Model Y hat die gleichen Empfehlungen wie das Model 3, mit dem Unterschied im Komfort aufgrund seiner grĂ¶ĂŸeren Höhe. Es ist einfacher, in das Fahrzeug einzusteigen und auszusteigen. Der Kofferraum ist grĂ¶ĂŸer, und der Zugang erfolgt ĂŒber die fĂŒnfte TĂŒr.

Das neue Model 3 Higland ist ein absoluter Wunder und eine Revolution in Design und QualitĂ€t von Innen- und Außenbereich. Die Kabine ist wĂ€hrend der Fahrt leiser, und die Sitze sind noch bequemer.

Das Model 3 beginnt bei 25.000 Euro in deutschen Anzeigen, was ein außergewöhnlich guter Preis ist. FĂŒr diejenigen, die viel reisen, zu Hause aufladen und den Supercharger nutzen, wird sich dieses Fahrzeug ĂŒber 200.000 km vollstĂ€ndig rentieren. Nach meiner Meinung haben selbst die ersten LR-Modelle ohne das Heat Pump-System weniger Probleme, und die Einsparungen aus dieser Optimierung sind möglicherweise nicht spĂŒrbar, da wir ein mildes Klima auf dem Balkan haben. Ihre grĂ¶ĂŸte Ausgabe wird die vordere Gabel sein, die quietscht, wenn Wasser in die Kugel eindringt, der Kabinenfilter und das Laden am Supercharger mit 0,38 Euro pro kWh.

WAS ICH FAHRE:

  • Tesla S85 2014 AP1 Kostenloses SUC AP1 380.000 km
  • Smart 451ED 2014 Abgestimmte Batterie 80.000 km
  • Smart 453EQ 2019 35.000 km
  • eGolf 2015 24 kWh 250.000 km

TOP-VerkÀufer:

https://autohandel-schuldeis.de +49 173 6407734

4 thoughts on “🇬🇧Which Tesla to buy? A beginner’s guide.

  1. Hello.

    I’m on a way to buy an old Tesla Model S. My question is, if my model does not have an CCS adapter
    Is it possible to upgrade an 2017-2018 Model S 75D with CCS adapter at your place?
    How much it costs and how long it will take for you to upgrade it – approximately.

    Thank you in advance for the answer.
    BR, David

    1. CCS only in Tesla. 150€

  2. Can a Tesla Model S 85D from November 2015 be upgrade with a used 100 kwh battery from a 2016-2020 Model S/X or does the xasing not match?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.